Was ist alkoholfreier Wein?

Fenster schließen
Was ist alkoholfreier Wein?

Um alkoholfreien Wein zu erhalten, wird fertigem Wein (der also komplett regulär vinifiziert worden ist) der durch die Gärung entstandene Alkohol wieder entzogen. Diese Alkoholreduktion kann durch eine Reihe physikalischer Verfahren erfolgen. Die gängigsten davon sind Vakuumdestillation (Destillation bei Unterdruck zwischen 30 und 60°C) und Umkehrosmose (mit einer halbdurchlässigen Membran und Druckerhöhung). Weitere, teilweise jedoch nicht in allen Weinbauländern erlaubte Verfahren zur Verringerung des Alkoholgehalts sind Nanofiltration, Hochdruckextraktion, Elektrodialyse, Pervaporation oder die Schleuderkegelkolonne (Spinning Cone Column).

Ziel ist es stets, dem Wein zwar den Alkohol, aber gleichzeitig möglichst wenig Aromastoffe zu entziehen.

 Alkoholfreier Wein hat höchstens 0,5 Volumenprozent bzw. 4 Gramm pro Liter Alkohol. Im Unterschied dazu gibt es auch alkoholarmen Wein, der zwischen 0,5 und 5 Volumenprozent Alkohol haben darf.

Filter schließen
 
 
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Hummeln im Hintern Hummeln im Hintern Sparkling Flight Secco -...
alkoholfreier Secco aus den Rebsorten Acolon, Dornfelder und Regent. Trocken früchtig mit Kohlensäure frisch
Inhalt 0.75 Liter (9,33 € * / 1 Liter)
ab 7,00 € *
Rosenzauber Prisecco Jörg Geiger Manufaktur Rosenzauber Prisecco Jörg Geiger Manufaktur
Alkoholfreier Rosenzauber Prissecco - ein Apfel-Birnen-Cocktail wie er raffinierterer nicht sein kann. Komponiert aus Streuwiesenobst, versetzt mit Kräuterauszügen.
Inhalt 0.75 Liter (11,33 € * / 1 Liter)
8,50 € *

Um alkoholfreien Wein zu erhalten, wird fertigem Wein (der also komplett regulär vinifiziert worden ist) der durch die Gärung entstandene Alkohol wieder entzogen. Diese Alkoholreduktion kann durch eine Reihe physikalischer Verfahren erfolgen. Die gängigsten davon sind Vakuumdestillation (Destillation bei Unterdruck zwischen 30 und 60°C) und Umkehrosmose (mit einer halbdurchlässigen Membran und Druckerhöhung). Weitere, teilweise jedoch nicht in allen Weinbauländern erlaubte Verfahren zur Verringerung des Alkoholgehalts sind Nanofiltration, Hochdruckextraktion, Elektrodialyse, Pervaporation oder die Schleuderkegelkolonne (Spinning Cone Column).

Ziel ist es stets, dem Wein zwar den Alkohol, aber gleichzeitig möglichst wenig Aromastoffe zu entziehen.

 Alkoholfreier Wein hat höchstens 0,5 Volumenprozent bzw. 4 Gramm pro Liter Alkohol. Im Unterschied dazu gibt es auch alkoholarmen Wein, der zwischen 0,5 und 5 Volumenprozent Alkohol haben darf.

Um alkoholfreien Wein zu erhalten, wird fertigem Wein (der also komplett regulär vinifiziert worden ist) der durch die Gärung entstandene Alkohol wieder entzogen.... mehr erfahren »
Zuletzt angesehen