Roséwein

Fenster schließen
Roséwein

Was ist Roséwein?

Roséwein ist ein Weißwein der aus roten Trauben wie ein Weisswein gekeltert wird. Rosé Wein wird folglich ohne Traubenschalen vergoren wie der Weißwein. Man lässt den Saft einige Zeit nach dem Pressen zusammen mit den Schalen im Gärbottich. Danach werden die Schalen herausgefiltert und der Traubensaft ganz normal wie Weißwein vergoren. Der Roséton kann dabei unterschiedlich ausfallen. Es gibt keine Regel, wie intensiv das Rosé sein muss. Grundsätzlich kann jede Rotweinsorte als rosé gekeltert werden. Die Schweiz ist das einzige Land, in welchem die exakte Herstellung von Rosé geregelt ist. Die ersten Rosé Weine kamen aus Frankreich. Hier gibt es eine sehr lange Rosé Wein Tradition. Da rote Trauben weniger Säure haben als weiße Trauben schmeckt ein Rosé Wein nicht herb, aber das empfindet jeder Weintrinker anders. Ein Rosé Wein schmeckt in jungen Jahren am besten.

Andere Bezeichnungen für Rosé Wein

- In Frankreich “Saignée” oder “Vin Gris” (bekannte Roséweine sind Rosechampagner, Listrac, Tavel)
- Spanien “Rosado” oder “Clarete”
- Portugal “Lancers” oder “Mateus” = Name der Hersteller
- In England “blush” oder “pink”
- In Deutschland Weißherbst meist aus Späburgunder, Lemberger oder Portugieser

Schillerwein ist nicht identisch mit einem richtigen Rosé Wein, da die Farbe hier durch das Mischen von weißen und roten Trauben erzielt wird.

Rosé Wein wird nur aus roten Trauben hergestellt (Ausnahme - Schillerwein)

Fragen und Anworten rund um den Roséwein:

 Aus was für Gläsern wird Rosé Wein getrunken?
Aus Weißweingläsern

 Wer hat den Rosé Wein erfunden?
Die ersten Rosé Weine kamen aus Frankreich. Hier gibt es eine sehr lange Rosé Wein Tradition.

 Woher hat der Wein seine Farbe?
Im Prinzip färben die ausgepressten roten Schalen den Saft. Man lässt den Saft deshalb einige Zeit nach dem Pressen zusammen mit den Schalen im Gärbottich. Danach werden die Schalen herausgefiltert und der Traubensaft ganz normal wie Weißwein vergoren. Der Roséton kann dabei unterschiedlich ausfallen. Es gibt keine Regel, wie intensiv das Rosé sein muss. Die Schweiz ist das einzige Land, in welchem die exakte Herstellung von Rosé Wein geregelt ist.

Kann jede rote Traubensorte für Rosé Wein verwendet werden?
Das ist grundsätzlich möglich. Daraus resultiert auch, dass der Roséton der Weine unterschiedlich ausfällt, je nach Intensität der Farbe der Trauben.

Ist Rosé Wein süß oder gibt es auch herb schmeckende?
Da rote Trauben weniger Säure haben als weiße Trauben schmeckt ein Rosé Wein nicht herb, aber das empfindet jeder Weintrinkeranders.

Gibt es auch alte Rosé Weine?
Ein Rosé Wein schmeckt in jungen Jahren am besten

Die bekanntesten Rosé Weine aus Deutschland
Weißherbst, meist aus Spätburgunder, Lemberger oder Portugieser.

 

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
La Jara Rosé Special Ciuvee Frizzante Organico 0,375l La Jara Rosé Special Ciuvee Frizzante Organico...
Rosato frizzante Veneto ist ein gut schmeckender BIO Frizzante Zart rosa Farbe. Frisches Prickeln im Glas. IdealerRosato für stimmungsvolle Partys
Inhalt 0.375 Liter (12,75 € * / 1 Liter)
4,78 € *
Bardolino Chiaretto DOC 2019 Bardolino Chiaretto Classico DOC Valetti
Der Bardolino Chiaretto Classico DOC ist ein fein-fruchtiger italienischer Rosewein. Er ist gut gekühlt ein hervorragend als Sommerwein aus der Gardasee-Region
Inhalt 0.75 Liter (10,40 € * / 1 Liter)
7,80 € *
Avantis Rose 2018 Avantis Rose DOP Evvia
Frisch fruchtiger Rose aus Syrah und Grenache Trauben.
Inhalt 0.75 Liter (12,87 € * / 1 Liter)
9,65 € *
2019 Tortue rosae by UBY 2019 Tortue rosae by UBY
Erfrischend fruchtiger Rose mit hervortretenden Aromen von Himbeeren und Erdbeeren. Perfekter Sommerwein für gesellige Runden, Hochzeiten, uvm.
Inhalt 0.75 Liter (9,09 € * / 1 Liter)
6,82 € *
Bardolino Chiaretto Spumante DOC brut Valetti Bardolino Chiaretto Spumante DOC brut Valetti
Wenn Sekt mal fruchtig-frisch schmecken soll ist dies der perfekte Prickler. Seine Farbe betört die Sinne. Ideal zum Feiern oder in geselliger Runde. Hier klicken und bestellen
Inhalt 0.75 Liter (17,93 € * / 1 Liter)
13,45 € *
Bouvet Ladubay Crémant de Loire Excellence Rosé Brut Bouvet Ladubay Crémant de Loire Excellence Rosé...
Vielfach ausgezeichneter Rose Sekt von der Loire. Fein fruchtig-trocken im Geschmack. Erste Wahl unter den Rose Schaumweinen. Sofort lieferbar.
Inhalt 0.75 Liter (18,07 € * / 1 Liter)
13,55 € *
Rosado Prieto Picudo DO Tierra de León Rosado Prieto Picudo 2019 - Pardevalles DO...
Herlicher Rosato mit verführerischem Erdbeerduft. Im Geschmack frisch, fruchtig, harmonisch. Guter Essensbegleiter für sommerliche Speisen.
Inhalt 0.75 Liter (10,40 € * / 1 Liter)
7,80 € *

Was ist Roséwein?

Roséwein ist ein Weißwein der aus roten Trauben wie ein Weisswein gekeltert wird. Rosé Wein wird folglich ohne Traubenschalen vergoren wie der Weißwein. Man lässt den Saft einige Zeit nach dem Pressen zusammen mit den Schalen im Gärbottich. Danach werden die Schalen herausgefiltert und der Traubensaft ganz normal wie Weißwein vergoren. Der Roséton kann dabei unterschiedlich ausfallen. Es gibt keine Regel, wie intensiv das Rosé sein muss. Grundsätzlich kann jede Rotweinsorte als rosé gekeltert werden. Die Schweiz ist das einzige Land, in welchem die exakte Herstellung von Rosé geregelt ist. Die ersten Rosé Weine kamen aus Frankreich. Hier gibt es eine sehr lange Rosé Wein Tradition. Da rote Trauben weniger Säure haben als weiße Trauben schmeckt ein Rosé Wein nicht herb, aber das empfindet jeder Weintrinker anders. Ein Rosé Wein schmeckt in jungen Jahren am besten.

Andere Bezeichnungen für Rosé Wein

- In Frankreich “Saignée” oder “Vin Gris” (bekannte Roséweine sind Rosechampagner, Listrac, Tavel)
- Spanien “Rosado” oder “Clarete”
- Portugal “Lancers” oder “Mateus” = Name der Hersteller
- In England “blush” oder “pink”
- In Deutschland Weißherbst meist aus Späburgunder, Lemberger oder Portugieser

Schillerwein ist nicht identisch mit einem richtigen Rosé Wein, da die Farbe hier durch das Mischen von weißen und roten Trauben erzielt wird.

Rosé Wein wird nur aus roten Trauben hergestellt (Ausnahme - Schillerwein)

Fragen und Anworten rund um den Roséwein:

 Aus was für Gläsern wird Rosé Wein getrunken?
Aus Weißweingläsern

 Wer hat den Rosé Wein erfunden?
Die ersten Rosé Weine kamen aus Frankreich. Hier gibt es eine sehr lange Rosé Wein Tradition.

 Woher hat der Wein seine Farbe?
Im Prinzip färben die ausgepressten roten Schalen den Saft. Man lässt den Saft deshalb einige Zeit nach dem Pressen zusammen mit den Schalen im Gärbottich. Danach werden die Schalen herausgefiltert und der Traubensaft ganz normal wie Weißwein vergoren. Der Roséton kann dabei unterschiedlich ausfallen. Es gibt keine Regel, wie intensiv das Rosé sein muss. Die Schweiz ist das einzige Land, in welchem die exakte Herstellung von Rosé Wein geregelt ist.

Kann jede rote Traubensorte für Rosé Wein verwendet werden?
Das ist grundsätzlich möglich. Daraus resultiert auch, dass der Roséton der Weine unterschiedlich ausfällt, je nach Intensität der Farbe der Trauben.

Ist Rosé Wein süß oder gibt es auch herb schmeckende?
Da rote Trauben weniger Säure haben als weiße Trauben schmeckt ein Rosé Wein nicht herb, aber das empfindet jeder Weintrinkeranders.

Gibt es auch alte Rosé Weine?
Ein Rosé Wein schmeckt in jungen Jahren am besten

Die bekanntesten Rosé Weine aus Deutschland
Weißherbst, meist aus Spätburgunder, Lemberger oder Portugieser.

 

Was ist Roséwein? Roséwein ist ein Weißwein der aus roten Trauben wie ein Weisswein gekeltert wird. Rosé Wein wird folglich ohne Traubenschalen vergoren wie der Weißwein. Man lässt den Saft... mehr erfahren »
Zuletzt angesehen